Selbstdarstellung

Wer wir sind - Wie wir arbeiten - Wofür wir eintreten

 

Wer wir sind

Der Frankfurter Jugendring ist der Dachverband von 29 Jugendverbänden in Frankfurt am Main. Die Verbände decken insgesamt viele unterschiedliche Themen ab: Sport, Pfadfindertum, religiöse und säkulare Weltanschauungen, Umweltschutz, Friedensarbeit, Migration, Interessen von Arbeitnehmer*innen, Kinderrechte, Vielfalt sexueller Orientierungen und Identitäten, kulturelle Traditionen, Rettungsdienste und, und, und... Diese Mischung macht uns einzigartig! Der konstante Dialog, die gemeinsame Arbeit und die gemeinsamen Interessen halten uns zusammen: Der Kern der Arbeit aller Verbände ist das Bestreben, Kindern und Jugendlichen Lern- und Entfaltungsorte jenseits von Schule und Familie anzubieten. Sie werden darin unterstützt, zu selbstbewussten und demokratischen Personen zu werden, die Verantwortung für sich und die Gesellschaft, in der sie leben, übernehmen.

Wir sind so als Dachverband der größte Anbieter von Freizeit- und Ferienangeboten für Kinder und Jugendliche in Frankfurt am Main.

Wir sind außerdem die unabhängige und demokratische Interessenvertretung unserer Mitgliedsverbände gegenüber Politik und Verwaltung der Stadt Frankfurt und gestalten sowohl die Kinder- und Jugendpolitik als auch die Förderung von Kinder- und Jugendarbeit in unserer Stadt mit.

Wir sehen uns als Sprachrohr aller Kinder und Jugendlichen in Frankfurt am Main und als Anwalt für die Interessen der Kinder und Jugendlichen in Gremien und der Stadtgesellschaft. Wir sind parteipolitisch neutral, aber immer parteiisch und politisch, wenn es um die Lebensbedingungen der Kinder und Jugend in Frankfurt geht.

Wir sind Unterstützer und Berater unserer Mitgliedsverbände und bieten einen Ort des Austausches für Jugendorganisationen in Frankfurt am Main sowie ein Forum für ehrenamtliches Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit.

 

Wie wir arbeiten

Der Frankfurter Jugendring ist die Schnittstelle für die vielfältige Arbeit unserer Mitgliedsverbände. Er dient dem Austausch unter den Verbänden und sichert die kontinuierliche Zusammenarbeit. Gemeinsam wird beschlossen, zu welchen Themen der Stadtpolitik wir Stellung beziehen. Auch in Gesprächen mit den demokratischen Fraktionen im Römer, dem Jugend- und Sozialamt und diversen Institutionen und Trägern nimmt der Frankfurter Jugendring seine Rolle als Interessenvertretung wahr.

Der Frankfurter Jugendring ist in mehreren sozialpolitischen Gremien und Zusammenschlüssen Frankfurts präsent. Wir entsenden beispielsweise Vertreter*innen aus allen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit in den kommunalen Jugendhilfeausschuss und dessen Fachausschüsse.

Wir sind - unter anderem - Mitglied im Römerbergbündnis, in der Sozialpolitschen Offensive sowie in vielen anderen Netzwerken und Vorständen.

Wir initiieren kulturelle und politische Veranstaltungen. Das wichtigste Ereignis ist die Parade der Kulturen, die wir seit 2003 alle zwei Jahre organisieren.

 

Wofür wir eintreten

Der Frankfurter Jugendring ist unser Instrument, um gemeinsam für das einzutreten, was wir uns für Frankfurt wünschen: 

Eine Stadt, in der jedem jungen Menschen optimale und gleiche Voraussetzungen für ein gutes Aufwachsen geschaffen werden und in der junge Menschen an der Gestaltung der Stadt als Expert*innen ihrer Belange beteiligt werden.

Wir treten ein für ein multikulturelles Frankfurt, für ein friedliches Zusammenleben und Zusammenwachsen der Menschen in unserer Stadt. Wir sind das beste Beispiel dafür, dass dies gelingen kann: Wir leben diese Vielfalt!