Erinnern heißt handeln! Anne Frank-Tag am 12. Juni in Frankfurt

8. Juni 2017

Pressemitteilung

zu den Aktionen des Frankfurter Jugendrings und der Jugendverbände

Der Frankfurter Jugendring (FJR) wird gemeinsam mit der DGB-Jugend Frankfurt, dem Jugend- und Kulturverein e.V. sowie der DJR-Hessen e.V. (Deutsche Jugend aus Russland) mit eigenen Aktionen an Anne Frank gedenken.

Der FJR begrüßt nachdrücklich, dass mit einem Anne-Frank-Tag auch in Frankfurt die Erinnerung an die Person aufrechterhalten wird. „Dieses Gedenken verstehen wir auch als Mahnung und als Aufforderung, für mehr Solidarität und Mitmenschlichkeit einzutreten“, so Benedikt Sartorius, Mitglied der DGB-Jugend Frankfurt und des FJR-Vorstands, der die Aktionen mit Sébastien Daudin, Referent der FJR-Geschäftsstelle, koordiniert.

Erinnern heißt handeln und nicht vergessen! Anne Frank war ein Opfer des Faschismus. „Es gilt nach wie vor, jedes rechte Gedankengut in der Gesellschaft zu bekämpfen und klare Zeichen in der Öffentlichkeit gegen Rassismus und Faschismus zu setzen“, so Benedikt Sartorius weiter.

Özgün Önal und Sinem Yesil vom Jugend- und Kulturverein e.V. rufen dazu auf, dass „die Gräueltaten von damals nicht vergessen werden und dass man heute nicht weggeschaut, was auch passiert“. Heute sind ungefähr die Hälfte der flüchtenden Menschen auf der Welt Kinder und Jugendliche. „Krieg und Verfolgung zerstören die Chancen und Träume von jungen Menschen und wir müssen immer wieder darauf aufmerksam machen“, ergänzen Svetlana Rausch und Alexandra Dornhof von der Frankfurter Kreisgruppe der Deutschen Jugend aus Russland, auch Mitglieder im Organisationsteam.

Die Projektgruppe hat folgende Aktionen an dem Tag geplant:

 

1) Banner an Frankfurter Brücken // ab 11 Uhr, Innenstadt

An vier Mainbrücken (Alte Brücke, Eiserner Steg, Untermainbrücke, Holbeinsteg) in der Innenstadt wollen wir unsere Botschaft anlässlich des Anne-Frank-Tages kundtun. Die Banner werden ab 11 Uhr (beginnend mit dem Holbeinsteg) angebracht und sollen bis ca. 20 Uhr hängen.

2) Gedenken mit bunter Farbe // Straßenmalaktion, 15-19 Uhr, Willy-Brandt-Platz

Anhand von bunter (Sprüh-)Kreide wollen wir eine kleine Straßenmalaktion auf dem Willy-Brandt-Platz veranstalten. Ab 15 Uhr kann jede*r vorbeikommen, sich ausprobieren und eine Botschaft in Wort oder Bild hinterlassen. Dabei verteilen wir auch die gespendeten Tagebücher der Anne Frank, die wir gesammelt haben.

3) Tagebuch der Anne Frank: Spendenaktion und temporärer Bücherschrank // 15-19 Uhr, Willy-Brandt-Platz

Wir rufen Menschen auf, ihre eigene bereits gelesene Ausgabe von Anne Franks Tagebuch zu spenden. Wir stellen die gesammelten Bücher am Tag selbst in einem offenen (temporären) Bücherschrank am Willy-Brand-Platz ab 15 Uhr zur Verfügung. Anschließend werden die restlichen Ausgaben auf die offenen Bücherschränke der Stadt verteilt. Weitere Infos 

4) Welcome, aber…! Öffentliche Video- und Theaterperformance zur Ankunft in der Fremde // Stadthaus am Markt, ab 12 Uhr

Das Theater La Senty Menti erarbeitet aktuell ein Theaterstück für Kinder und Jugendliche, in dem es um das Erleben von Fremdheit, Zugehörigkeit und Anonymität, sowie um Inklusion und Exklusion aus kindlicher Perspektive geht. Der Jugendring freut sich, das Stück am 12. Juni der Öffentlichkeit präsentieren zu können, das aus Mitteln der Partnerschaft für Demokratie Frankfurt gefördert wird.

  • Wo: im Stadthaus, Markt 1 (neues Gebäude neben dem Dom), 2. Stock (mit Aufzug), Beschilderung vor Ort folgen!
  • Wann: Um 12:00, 13:30, 14:15, 15:00, 16:30 und 18:00 Uhr. Die Performance dauert ca. 20 Min. und kann auch zwischendurch stattfinden, falls sich Gruppen voranmelden bzw. falls genug Besucher*innen sich spontan zusammenfinden. Nach der letzten Aufführung (um ca. 18:20 Uhr) wird die Künstlerin Liora Hilb für ein Gespräch zur Verfügung stehen.

 

Zum Anne-Frank-Tag in Frankfurt

Nach dem gemeinsamen Antrag der Fraktionen von CDU, SPD und GRÜNE im Juni 2016 wurde die Einrichtung eines Anne Frank-Tages am 12. Juni eines jeden Jahres beschlossen. Der Frankfurter Jugendring gehört dem für die Organisation und Gestaltung eingerichteten Beirat an. In diesem sind u.a. das Dezernat für Integration und Bildung, das Amt für multikulturelle Angelegenheiten, die Bildungsstätte Anne Frank, das Jüdische Museum, die Jüdische Gemeinde, das Fritz-Bauer-Institut und der Rat der Religionen vertreten.

Weitere Infos zu den Aktionen unter http://frankfurterjugendring.de/anne-frank-tag

Alle weiteren Veranstaltungen an dem Tag: http://www.bs-anne-frank.de/annefranktagffm/ 

Presseanfragen

Sébastien Daudin, Referent
sebastien [dot] daudinatfrankfurterjugendring [dot] de

Info

Ansprechpartner

Sébastien Daudin, Referent
Tel.: 069 56 000 116
sebastien [dot] daudinatfrankfurterjugendring [dot] de